Neubau Justizzentrum, Korneuburg, Niederösterreich
Realisierung

September 2009 bis August 2012

Bereich

Gebäude | rund 37.500 m² Nutzfläche

Umsetzer

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG) für das Bundesministerium für Justiz (BMJ)

Investitionen

rund € 77 Mio.

Einsparung

k.A.

Maßnahmen
  • Passivhausstandard
  • Thermische Solaranlage
  • Wärmerückgewinnung


Foto © Bundesministerium für Justiz - Landesgericht Korneuburg

Das Justizzentrum Korneuburg wurde nach Passivhausstandard geplant und ist ein energieeffizientes Pilotprojekt des Bundesministeriums für Justiz. In zwei Gebäuden sind Landes- und Bezirksgericht, sowie die Staatsanwaltschaft und die Justizanstalt zusammengefasst. Das rund 16.900 m² große Gericht und die 17.000 m² große Justizanstalt sind baulich voneinander getrennt, verfügen aber über eine unterirdische Verbindung.

Heizsystem
Die Energieversorgung für das gesamte Objekt erfolgt in einer gemeinsamen Heizzentrale, welche sich im ersten Untergeschoß zwischen den beiden Bauteilen befindet. Die Energiebereitstellung erfolgt über eine Wärmepumpe mit Grundwassernutzung. Die Räumlichkeiten werden über eine Fußbodenheizung und über Luftheizregister im Lüftungssystem beheizt.

Das Grundwasser wird in den Sommermonaten auch zur Kühlung genutzt.

Die Warmwasserbereitung der Justizanstalt wird gespeist durch eine thermische Solaranlage, Wärmerückgewinnung der Kühlzellen und einen effizienten Gaskessel.


Lüftungsanlagen
Aufgrund der Passivhausbauweise gibt es in sämtlichen Räumen eine mechanischen Lüftung. Die Lüftungsanlagen sind mit regenerativen Wärmetauschern (Rückgewinnung von Feuchte und Wärme) oder rekuperativen Wärmetauschern (Rückgewinnung von Wärme) ausgestattet.

Sanitäranlagen
Für die WC- und Pissoir-Spülung, Feuerlöschanlagen sowie für die Gartenbewässerung wird Brunnenwasser verwendet.
 

Das Gebäude wurde nach klimaaktiv GOLD Standard zertifiziert.





Beteiligte

Bauherr
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Hintere Zollamtsstraße 1, 1031 Wien, www.big.at

Projektleitung BIG:
DI Michael Schmidle
DI (FH) Harald Wagner

Mieter:
Bundesministerium für Justiz (BMJ)
Museumstraße 7, 1070 Wien

Nutzer:
Landesgericht und Justizanstalt Korneuburg

Architekt/Generalplaner:
Arge Dieter Mathoi Architekten und Architekturwerkstatt din a4
Meranerstraße 1, 6020 Innsbruck

Örtliche Bauaufsicht:
TDC Team Depisch Consult – ZT GmbH
Grazer Platz 5, 8280 Fürstenfeld


Weitere Informationen zu diesem Projekt der BIG finden Sie hier.

Hinweis
Sollten Sie noch über keinen Account im USP verfügen, nutzen Sie bitte den folgenden Link, der zum Online Ratgeber für die USP-Registrierung führt:
Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy