Zahlung und Meldung des Ausgleichsbetrags

An Stelle des Setzens oder Nachweisens von verpflichtenden Maßnahmen können Energielieferanten auch eine Ausgleichszahlung mit schuldbefreiender Wirkung leisten, die in einen Topf zur Förderung von Ersatz-Energieeffizienzmaßnahmen fließt. Die Höhe des jeweiligen Ausgleichsbetrags errechnet sich durch eine Multiplikation der Menge der nicht erbrachten Einsparverpflichtung mit dem festgelegten Wert für die Ausgleichszahlung. Bis auf Weiteres sind das 20 Cent pro kWh.

Ausgleichsbeträge sind bis zum 14. Februar des Folgejahres zu entrichten. Das heißt, ein Ausgleichsbetrag zur Kompensation der Einsparverpflichtung zB für das Verpflichtungsjahr 2018 ist bis 14. Februar 2019 zu bezahlen und über die Anwendung zum Energieeffizienzgesetz zu melden.

Wenn Sie einen Ausgleichsbetrag leisten wollen oder müssen, überweisen Sie diesen unter Angabe des korrekten Verwendungszwecks auf das nachfolgend angeführte Konto des Bundesministeriums für Klimaschutz (BMK). Der Verwendungszweck setzt sich zusammen aus den Buchstaben "EEffGAB" sowie der "EEffG-Anwendung-UID" (XXXXXXXXXXXXXXX) des Unternehmens, dem der Ausgleichsbetrag angerechnet werden soll, und der Jahreszahl jenes Verpflichtungsjahres, für das der Ausgleichsbetrag geleistet wird (JJJJ). In dem unten angeführten Verwendungszweck ist daher der Platzhalter „JJJJ“ durch die Jahreszahl zu ersetzen, der Platzhalter für die EEffG-Anwendung-UID durch die eigene EEffG-Anwendung-UID, welche unter dem Menüpunkt "Stammdaten" in Ihrem Zugang zur Anwendung zum Energieeffizienzgesetz im USP einzusehen ist.

Beachten Sie, dass eine schuldbefreiende Zahlung nur dann gewährleistet ist, wenn der Verwendungszweck - wie hier beschrieben - korrekt angegeben wurde. Sollte der Verwendungszweck nicht korrekt angegeben worden sein und eine ausreichende Zuordnung der Zahlung nicht möglich sein, sind die Kosten für den erhöhten Bearbeitungsaufwand vom Verpflichteten zu tragen.

BICBUNDATWW
IBAN
AT190100000005060904
Verwendungszweck        EEffGABXXXXXXXXXXXXXXXJJJJ


Nach erfolgter Überweisung ist die Zahlung in der Anwendung zum Energieeffizienzgesetz (USP) zu melden.

Dafür ist unter dem Menüpunkt „Maßnahmenübersicht“ der Button “Ausgleichsbetrag melden“ anzuklicken. Zu melden ist die Höhe der kompensierten Einsparverpflichtung [kWh], die Höhe der Zahlung [EUR], sowie ein Nachweis, dass die Zahlung tatsächlich erfolgt ist (Zahlungsbeleg).

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

 

Hinweis
Der gesamte Inhalt dieser Website bezieht sich auf das Energieeffizienzgesetzes (BGBl I Nr. 72/2014 – kurz EEffG). Viele Bestimmungen dieses Gesetzes (wie z.B. die Lieferantenverpflichtung oder die Auditverpflichtung für große Unternehmen) haben einen Geltungsbereich bis 31.12.2020. Ab dem Jahr 2021 sind die Vorgaben des novellierten Energieeffizienzgesetzes (EEffG Neu) abzuwarten.
Von Seiten des BMK wurden in diesem Zusammenhang Übergangsregelungen festgelegt. Diese finden Sie hier.